Gussasphalt mit Fußbodenheizung

Die Vorteile der heutigen Flächenheizungen sind bekannt:

  • Ideale Verteilung der Lufttemperatur
  • Strahlungswärme ist für den Menschen die angenehmste und wird unmittelbar empfunden
  • Hoher Gesundheitswert, denn die große Oberfläche vermeidet Staubaufwirbelungen und ist somit gut für Allergiker geeignet.
  • Energiesparend, denn die großflächige Wärmeverteilung in den Wohnräumen erlaubt eine Temperaturabsenkung um 1 bis 2 °C.
  • Freie Gestaltungsmöglichkeiten ohne störende Heizelemente

Gussasphalt ist ein idealer Heizestrich,

  • denn er besitzt folgende Eigenschaften und Vorteile:
  • Durch die geringe Einbaudicke, 35 – 50 mm, findet eine schnellere Erwärmung der Oberfläche statt, der hohlraumfreie Gussasphalt ummantelt direkt die Rohre bringt, es gibt keine Luftporen, die den Wärmeübergang behindern.
  • Gussasphaltestrich bringt keine Feuchtigkeit in den Bau. Im Gegenteil, die Einbautemperatur von ca. 230 °C hilft, die vorhandene Baufeuchtigkeit auszutreiben.
  • Gussasphalt ist quasi sofort begehbar. Zwei bis vier Stunden nach dem Einbau ist er abgekühlt und mit allen Bodenbelägen wie z.B. Fliesen, Parkett, Teppich etc. belegbar.
  • Gussasphalt-Heizestrich kann sofort den vollen Heizbetrieb verkraften. Dabei ist nach DIN 18560 eine maximale Vorlauftemperatur von 45 °C einzuhalten, die in der Praxis jedoch bei 35 °C liegt. Mit diesen geringen Vorlauftemperaturen eignet sich Gussasphalt-Heizestrich besonders für neue Heizungsarten wie Erdwärme, Wärmepumpen oder ähnlichem.
  • Die hohe innere Dämpfung des Gussasphalts ist eine zusätzlicher Trittschallschutz, zur weiteren Steigerung des Wohlbefindens.